Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Am 25.05.2018 tritt die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Kraft.
Die Verordnung verpflichet unter anderem alle Unternehmer zum Datenschutz bzw. zum sorgsamen
Umgang mit Kundendaten. Dies führt zu erhöhten Dokumentations- und Nachweispflichten.
Ab Ende Mai 2018 muss jeder Unternehmer einen Nachweis bzw. ein Verzeichnis über seine
Datenverarbeitungsprozesse führen und jederzeit die Zulässigkeit der Datenverwendung belegen
können.

Werden die neuen gesetzlichen Vorschriften nicht beachtet, drohen Geldstrafen in der Höhe von bis
zu € 20 Millionen bzw. 4 Prozent des weltweiten Jahresumsatzes.

Sie haben die erforderlichen Maßnahmen zur Umsetzung der Datenschutzbestimmung noch
nicht oder nur teilweise vorgenommen?

Wir unterstützen Sie bei der Umsetzung und bieten Ihnen die für Ihr Unternehmen erforderliche
maßgeschneiderte Lösung.

Das ASPIDA-Datenschutzkonzept bringt Ihnen folgende Vorteile:
» Klare Analyse Ihrer Datenverarbeitungsprozesse
» Ein individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmtes Konzept
» Kosten- und Zeitersparnis durch eine strukturierte Umsetzung
» Risikominimierung für Verstöße gegen Datenschutzbestimmungen
» Vermeidung von empfindlich hohen Geldstrafen
» Laufender Ansprechpartner für all Ihre Fragen

Das ASPIDA-Datenschutzkonzept umfasst die nachfolgenden Leistungen:
» Prüfung aller Datenverarbeitungsprozesse auf deren Zulässigkeit
» Prüfung der vorhandenen technischen und organisatorischen Maßnahmen zur
Sicherung der Daten
» Prüfung der Datenübermittlungsprozesse auf deren Zulässigkeit
» Erstellen eines Verfahrensverzeichnisses mit Übersicht aller Verarbeitungsprozesse
» Einrichten eines Beschwerdemanagements
» Aktualisierung bzw. Erstellung Ihrer Datenschutzerklärung und AGB
» Schulung der MitarbeiterInnen auf die Vorgaben der DSGVO
» Checklisten für eine regelmäßige Überwachung und Ergänzung der Datenschutzprozesse

Zurück